Meditation In Unternehmen

Meditation

Die Kraft der Stille – Für Freiberufler und Angestellte in Unternehmen und Organisationen

Meditation

Meditation in Unternehmen

Die Kraft der Stille – Meditation am Morgen

Meditation – vom lateinischen Wort für „nachsinnen, nachdenken“ – umfasst eine ganze Reihe unterschiedlicher Methoden. Viele davon sind sehr alt, zum Beispiel die Zen-Medi-tation oder andere buddhistische Meditationsformen. Meditation hat zum Ziel, frei zu werden von der ständigen Schau auf sich selbst. Meditation will eine Haltung der Achtsamkeit und Liebe entwickeln. Ganz unabhängig von Weltanschauung und Glauben kann jeder von Meditation profitieren und die entspannende Wirkung der Konzentration und Achtsamkeit in den Vordergrund stellen. Raus aus dem Alltagsstress und hinein in die tiefe Entspannung: Meditation macht es möglich. Wer regelmäßig meditiert, ist nicht nur gelassener und entspannter, er entwickelt auch Konzentrationsfähigkeit und Selbstbewusstsein. Hirnforscher stellen fest, dass sich die beteiligten Hirnareale schon nach ca. sechs bis acht Wochen Meditation vergrößern.

Was man dafür braucht, ist lediglich ein ruhiger Platz, einen Stuhl oder ein Meditations­kissen, eine bequeme, aufrechte Körperhaltung und den Willen, mindestens 15 bis 30 Minuten lang sich selbst freundlich zu beobachten. Ein paar Minuten bewusst den eigenen Körper zu spüren. Ein paar Minuten lang auf den Atem achten, wie er ein- und ausströmt und auftauchende Gedanken wahrnehmen und diese kommen und gehen zu lassen, ähnlich wie Wolken, die vorüberziehen. Akzeptanz, Geduld und Freundlichkeit für sich selbst stärken Meditation ist ein Prozess des Beobachtens, bei dem Geduld, Neugier, Akzeptanz, Freundlichkeit und Erwartungen an sich selbst eine große Rolle spielen. Es geht darum den Wunsch loszulassen etwas erreichen oder irgendwohin gelangen zu wollen, sondern einfach nur den gegenwärtigen Moment zu erfahren.

Wirkung von Meditation

Wissenschaftliche Studien zeigen, daß Meditation sehr positiv auf Körper und Geist wirkt. Regelmässige Meditation:
• lässt Atem und Herz langsamer gehen.
• senkt den Blutdruck.
• beruhigt den Stoffwechsel.
• vermindert schädliche Stresseinflüsse auf das Immunsystem.
• stellt seelische Ausgeglichenheit und körperliches Wohlbefinden her.
• ist ein Weg zu Einsicht und Erkenntnis.
• lässt uns unsere Konzentration zu verbessern.
• bringt uns in Kontakt mit unseren inneren Kräften
• führt dazu, sich selbst und andere besser zu verstehen und zu akzeptieren.
• lässt uns Ablenkungen eher zu wiederstehen und den Geist zu fokussieren.
• verbessert die Fähigkeit, Informationen zu verarbeiten.
• hilft uns unserer Emotionen besser bewusst zu werden und Ihre Auswirkungen auf uns zu verändern.
• kann in uns ein tiefes Gefühl von Dankbarkeit für das Leben wecken und uns damit glücklicher machen.